btn toggle

Gallery

Gallery » Rundschreiben 136 - 4. Quartal, 1987 » Das nächste Arge-Treffen

Das nächste Arge-Treffen

ist angesetzt auf den 24. Oktober 1927, es ist ein Samstag. Treffpunkt ist ab 10 Uhr bis etwa 15 Uhr
Gaststätte Forsthaus Rheinblick
Wiesbaden-Märchenland (Frauensteiner Str. 117)

Ab Stadtmitte Wiesbaden (Platz der Deutschen Einheit) fahren Autobusse Richtung Frauenstein halbstündlich
Linie 23: Jeweils Uhr 21 Minuten und Uhr 51 Minuten
Linie 25: Jeweils Uhr 5 Minuten und Uhr 35 Minuten,
also zwei Linien alternierend etwa viertelstündlich, aussteigen Haltestelle Rheinblick.

Für Autofahrer: Zwischen Wiesbaden-Dotzheim und Wiesbaden-Frauenstein, Parkplätze, sichtbar beschildert. Schräg gegenüber ist die kleine Siedlung Wiesbaden-Märchenland.

Eine feste Tagesordnung ist nicht vorgesehen, gegen 12 Uhr wird das 23. Angebot abgewickelt.

Wir verdanken dieses Arrangement (es gibt dort auch gutes Essen) Herrn Adolf Herrmann, Wiesbaden.

Unser Mitglied, Herr Schaffrath, weist auf eine ganze Reihe von Fehlern aus dem letzten Rundschreiben hin. Erstaunlich ist, daß sonst niemand deswegen hergeschrieben hat.

Zuvor noch eine Rückblende auf das Literaturverzeichnis. Im Rundschreiben Nr. 134 wurde Herr Schaffrath als Mitverfasser des Literaturverzeichnisses angegeben. Das war falsch. Herr Schaffrath war Zulieferer einer großen Anzahl philatelistischer Abhandlungen, er legt Wert auf diese Berichtigung.

Für die Überlassung der Beilage 907 (Übersiedlung Danziger Pensionäre in das Deutsche Reich) war Herr Schaffrath genannt worden. Das war falsch. Die Kopien stellte Frau Heller zur Verfügung, sie betrafen ihren Großvater. Unser Dank also an Frau Heller.

Herr Schaffrath weist darauf hin, daß der Zusammenhang der Übersiedlung Danziger Pensionäre (1935) mit dem Danziger Dorf in Magdeburg (1936/37) falsch ist.

Ein Zusammenhang scheint letzten Endes dennoch darin zu bestehen, daß der Freistaat Danzig zu arm war und nach dem heutigen Jargon "soziales Gepäck" loszuwerden bemüht war. Wer kann hierzu noch aus der Erinnerung berichten?

Herr Schaffrath stellte die das Danziger Dorf (Block Nr. 3) betreffende Zeitungsnotiz zum Abdruck zur Verfügung - besten Dank! Sie finden diese Notiz Seite 790/791.

Herr Schaffrath teilt mit, daß die Bezeichnung "Hilfsstellenstempel" für Wonneberg / über Danzig 1 falsch ist. Wonneberg war eine Poststelle.

Die in diesem Zusammenhang im Rundschreiben Nr. 135, Seite 779, geäußerte Bitte, weitere Belege zu melden, bei denen zwar im Nebenstempel "über Danzig 1" angegeben war, die aber dennoch über Danzig 5 geleitet wurden (dort wurden dann die Marken mit dem Tagesstempel entwertet), war überflüssig. Herr Schaffrath nennt mit den Literatur-Nummern 415, 416 und 417 - u.a. von dem früheren Danziger Philatelisten Grönke - die entsprechenden Quellen, denen zufolge - in der Hauptsache, um Zuganschlüsse zu erreichen - die Postsachen der einzelnen Poststellen nicht nach Danzig 1, sondern sofort nach dem Bahnpostamt Danzig 5 geleitet wurden.

>>  >> >>

Arge Danzig, Rundschreiben 136, 30.9.1987, Seite 789.


Hits: 2336

Added: 10/03/2016
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig