btn toggle

Gallery

Gallery » Rundschreiben 59 - 15. Februar, 1969 » Danziger Freimarken der Polnischen Post in Danzig

 >> Danziger Freimarken der Polnischen Post in Danzig

10.9.1936 - 1.9.1939 
Freimarke Nr. 3051 von Polen mit Aufdruck wie Nr. 29
Urmarke: Bilddarstellung: Schloß Belvedere, Warschau, erbau 1822,
Entwurf: L. Sowinski Stahlstich: M. R. Polak, Tiefdruck, gewöhnliches glattes Papier gez. L 12¾ :12½, 1 BogenK 10 x 10 25 Gr. dunkelgrünblau Marken
Nr. 311, 1. Auflage: Format 28, 35 : 21,28 mm
Auflage 155 000 + 464 500 = 619 500
Abart: kopfstehender Aufdruck (aus Fensterbogen), auch als privater Nachdruck bekannt.

5.6.1937 - 1.9.1939
Freimarke Nr. 315 von Polen oben links mit kleinem, zweizeiligen Aufdruck "Port/Gdansk" wie bei Nr. 30 Urmarke: Bilddarstellung: Paulinerkloster Jasna Gory (gegründet 1382) Entwurf: W. Borowski Stich: M. R. Polak Rollen-Tiefdruck auf einer Goebel-Rotations-maschine mit Stahlwalzen gewöhnliches Papier, gez. Ks 12¾ :12½ Nr. 32 5 Gr. dunkelviolettgrau 1 Bogen = 10 x 10 Marken Auflage 217 500 + 150 000 + 200 000 = 567 500
Freimarke nr. 317 von Polen oben rechts mit kleinem, einzeiligen Aufdruck: "Port Gdansk" Urmarke: Bilddarstellung: Lemberg, Universität (gegründet 1661) Aufdruck: 1,5 mm hoch, 17,0 mm lang. Wortabstand 1,5 mm Dicke der Buchstaben 0,2 mm Abart: Aufdruck DGANSK Nr. 33 15 Gr. bräunlichrot Auflagen 150 000 + 250 000 = 400 000 kopfstehender Aufdruck = privater Nachdruck.

Dez. 1937  -1.9.1939 
Nr. 31 II, 2. Auflage (Urmarke Nr. 30511) Format 28,5 : 22 mm,
Auflage 350 000 Aufdruck wie bei Nr. 33 Lemberger Fälschung von Nr. 29 - 31 auf gebrauchten Marken über dem Poststempel.

11.11.1938 - 1.4.1939 
Gedenkausgabe vom 20. Jahrestag der Gründung der Republik Polen Bilddarstellung: Polnische Kaufleute auf der Langen Brücke in Danzig, Krantor, Kogge (16. Jahrhundert) Entwurf: W. Boratynski Stahlstich: Dutczynski Tiefdruck, weisses, glattes, dickes Papier gez. Ks 12½ : 12¾, Markenbild 22,5 1 27,5 mm 1 Druckbogen = 2 Schalterbogen, Oberund Unterrand durchgezähnt Seitenränder nicht durchgezähnt, ungezähnte Probedrucke in schwarzer Farbe von allen vier Werten, ausserdem von der 25 Gr. in rot oder hellblau

Mi.Nr.      Wert              Farbe                    Auflage
34             5 Gr.            orangerot           500 000
35           15  "              braun                   500 000
36           25  "              violett              1  000 000
37           55  "              ultramarin          500 000    
.                                           Summe      2  500 000

Ferner gab die Polnische Post am 11.11.1938 Erinnerungshefte heraus, die neben den Marken Polen Nr. 331 - 343 und dem Block 7 auch obige Marken Nr. 34 - 37 enthielten.
Die polnischen Marken sind mit einem Warschauer Sonderstempel und die Marken der Polnischen Post in Danzig mit dem nur zu diesem Anlaß verwandten Stempel

Polski Urzad Pocztowy + Gdansk 1 + 11.XI.38  9 entwertet.

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 59, Seite 6.


Hits: 1541

Added: 13/01/2016
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig