btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben 270 » Arge Danzig, Rundschreiben 270, Seite 3624

Luftpost 1937 nach Südamerika
Axel Fritz, Tel. 05406-899178, doris.fritz@web.de

LP-Einschreiben vom 4.5.37 nach Buenos Aires/Argentinien erforderliche Frankatur, ausgehend von einem LP-Leichtbrief von max. 5 g: Brief → 40 Pf. + R-Gebühr → 30 Pf + LP-Gebühr → 3,50 G = 4,20 G


Leitweg:
Mit Luftpost ab Danzig nach Berlin, wo am 5.5.37 der LP-Aufgabestempel BERLIN C/L 2 (große „2“) und der rote Bestätigungsstempel *DEUTSCHE LUFTPOST/* EUROPA –SÜDAMERIKA a („a“ = Berlin) abgeschlagen wurden. Nächste Station: Frankfurt/Main. Die Post nach Südamerika wurde dort gesammelt und mit einem Flugzeug nach Bathurst/Gambia transportiert. Hier erfolgte eine Umladung auf ein Flugboot (Dornier Wal
oder Do 18 – je 10 t Gewicht), das die Post weiter zum Flugstützpunktschiff „Ostmark“ (im
Atlantik stationiert) brachte. Das Flugboot wurde per Flugzeughebekran an Bord genommen und später mit einem Flugzeugkatapult in Richtung Südamerika katapultiert. Der Brief erreichte Buenos Aires am 9. Mai 37 und wurde am 10. Mai 37 zur Auslieferung
abgestempelt.
Der Stempel CERTIFICADO CENTRAL mit der Nr. 423 auf der Brief-Vorderseite bedeutet, dass der R-Brief die Briefbearbeitungsstelle in Buenos Aires durchlief.


Hits: 584

Added: 18/05/2021
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig