btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 158 - Januar, Februar, März, 1993 » Besonderheiten bei Danziger Einschreibezetteln

>>  >>  >> Besonderheiten bei Danziger Einschreibezetteln

Gummistempelzusätze aus verschiedenen Gründen - oben: Beileidsbrief aus Praust vom 16.8.21, mit Gummistempelaufdruck macht sich die "Freie Stadt" auf dem R-Zettel bemerkbar. Daneben: Praust und Oliva ab Ende 1943 mit überstempelter Postleitzahl 5a; die Kennzeichnung des R-Zettels Nr. 206 mit einem B ist unklar; möglicherweise gab es zu viele R-Zettelrollen, die lediglich die Ziffern 001 bis 999 auf-wiesen, so daß eine provisorische Zusatzkennzeichnung (A, B, C ......) erfolgte. Zu dem R-Brief gehört der Rundstempel "Krantor" Danzig a.

Unten: Zweimal Gummistempelüberdruck Dzg.-Neufahrwasser auf Brösen, welches (1935-1939?) eine Unterstelle von Neufahrwasser war. Linker R-Zettel Nr. 264 Inschrift "Brösen" vom 23.7.36, rechter R-Zettel Nr„ 297 Inschrift "Danzig-Brösen" vom 30.9.36.

Ferner Ersatz-R-Zettel für Danzig-Flughafen in Langfuhr (unten links) durch Gummistempelaufdruck "Flughafen" auf Danzig 5, rechts daneben aus dem Jahre 1944 die dem Stempel entsprechende Inschrift "Danzig-Flughafen". Deutlich sichtbar bei dem Stempel die später entstandene Einbuchtung des Außenkreises unter (F)1(ughafen).

>>  >>  >>

Rundschreiben 158, Literaturbeilage 945, Karl Kniep, 11.10.1992, Seite 6.


Hits: 1419

Added: 30/09/2015
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig