btn toggle

Gallery

>> Danzig zum zweitenmal Freie Stadt

Am 28.7.1932 beantragte Danzig beim Hohen Kommissar Graf Gravina die Abänderung des Teiles III (Post) des Warschauer Abkomens. Die über diese Punkte nun einsetzenden Verhandlungen dauerten mit langen Unterbrechungen bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges, ohne zu einem Abschluß zu gelangen.

Im Jahre 1938 betrug die Zahl der aufgelieferten Briefsendungen 38 Millionen Stück, was gegenüber 1937 eine Zunahme vom 8 % bedeutet. Eingegangene Briefsendungen wurden 33 Millionen gezählt, sie sind damit in ähnlichem Umfange angestiegen. 1938 wurden 10 weitere Poststellen an Landkraftpostkursen eröffnet.

Danzig im Zweiten Weltkrieg  

Am 1.9.1939 um 18 ½ Uhr wird das polnische Postamt 1 an Heweliusplatz durch SS-Heimwehr erstürmt.

Abb. 15: Ein Panzerwagen der SS-Heimwehr vor der zerschossenen polnischen Post.

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 94, Seite 33.


Hits: 2687

Added: 05/01/2016
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig