btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben Nr. 260 » Mischfrankatur mit Frei-, Dienst- und Portomarke

Mischfrankatur mit Frei-, Dienst- und Portomarke
[Axel Fritz, Tel. 05406-899178, doris.fritz@web.de]

Einschreiben vom 2.3.22 aus Tiegenhof nach Laggenbeck bei Osnabrück
Selbst in der 3. Gewichtsstufe (200 Pf. + R-Gebühr 200 Pf. = 400 Pf.) ist der Brief (16 M) immer noch sehr überfrankiert.

Der philatelistisch frankierte Brief wurde postalisch befördert.
Die Frankierung ist interessant:
MiNr. 96 (senkrechtes Paar) vom rechten Bogenrand, MiNr. D 18 (waagerechtes Paar) vom Oberrand und MiNr. P 13 als oberes rechtes Eckrandstück
Der Brief wurde von der Postüberwachungsstelle Elbing (Stempel über dem R-Zettel) kontrolliert, ehe der Weitertransport ins Deutsche Reich erfolgte.


Frage nicht, was der Verein für Dich tun kann,
sondern frage, was DU für den Verein tun kannst.

Arge Danzig, Rundschreiben 260, 3. Quartal 2018, Seite 3215.


Hits: 1272

Added: 15/07/2018
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig