btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 219 - 2. Quartal 2008 » Neuste Briefmarken - Umschau

Aus alten Zeitungen und Zeitschriften ...
Vorgelegt von Martin Jenrich, Tel. 030-9914166.

Spekulations-Ausgaben
Die Danziger Flugpostverbindungen entsprechen, was die Postsachenbeförderung anbetrifft, nicht den hochgespannten Erwartungen, die man anfangs daran knüpfte. Aber 3 Flugppostmarken-Ausgaben hat sich die Danziger O.P.D. nichtsdestoweniger schon bisher geleistet, wenn auch die dritte nur ein amtlicher Neudruck war, und sie hat noch mehr in petto. Am 18. Oktober erschienen die 'Vorläufer' einer neuen Serie, die bei ihrer Ausgabe in den Werten allerdings überholt waren (Red.: Michel Nr. 177-180). Sie kommen praktisch für Flugpostfrankierungszwecke gar nicht in Be-tracht und sind weiter nichts als krasse Spekulationserzeugnisse. Man machte sich die Sache dies-mal sehr billig mit einem älteren Entwurf von Buchholz, gedruckt in einer Farbe – rot. Das Markenbild zeigt in einem vom Bügel eines Posthorns gebildeten weißen Kreis die Silhouetten eines großen und eines kleineren Aeroplans. Darüber steht oben in Schreibschrift Freie Stadt Danzig, unter dem Mundstück des Posthorns Flugpost. In der rechten Markenecke sieht man ein kleines Danziger Wappen. Der Wert ist in weiß ausgesparten Ziffern unten fast über die ganze Breite der Marken laufend genannt. Kleines Querformat der postläufigen Freimarken, Zähnung 14, Was-serzeichen liegendes Wabenmuster. Es waren ursprünglich 4 Werte zu 50 000, 100 000, 250 000 und 500 000 Mark vorgesehen. Die letzteren beiden gelangten als Urmarken nicht mehr zur Aus-gabe. Man überdruckte sie dafür zweizeilig schwarz mit neuen Wertbezeichnungen. Dagegen verausgabte man gleichzeitig höchst überflüssiger Weise 250 000 und 500 000 Mark Flugpost-marken. Die erste Auflage dieser Monstrositäten, spärlich an die Schalter gelangt, war überall schon nach wenigen Stunden teils vergriffen, teils im 'Innendienst' gehamstert oder an bevorzugte Käufer verhökert. Auf entsprechende Notizen der politischen Tagespresse hin versprach die O.P.D. dann weitere Lieferungen, die, wie wir hören, in hoher Auflage herauskommen sollen, sobald die Zähnungsmaschine wieder flotter arbeiten kann.

Wir verzeichnen nur der Vollständigkeit halber diese Spielereien.
Flugpostmarken; 250 000 und 500 000 Mk. rot.
Flugpost-Aushilfsmarken: 2 000 000 schwarz auf 100 000 rot; 5 000 000 schwarz auf 50 000 rot.

Bevorstehende Neuausgaben.
Wie wir hören, ist in Folge der für nächste Woche geplanten Einführung des Danziger Zwischen-guldens auch postamtlich eine Anpassung an diese Übergangswährung zu erwarten. Man will natürlich seine Zuflucht wieder zu Aushilfsmarken in der neuen Danziger Guldenwährung (1 Pfund Sterling = 25 Gulden) nehmen. Wiefiel Zwischenserien mögen uns wohl noch bis zu den endgültigen Guldenmaken beschert sein?

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 219, Seite 1769.


Hits: 3353

Added: 19/05/2008
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig