btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben 255 » Der Austritt des Deutschen Reiches aus dem Völkerbund 1933

Historisches, Sachbeiträge und Berichte

Der Austritt des Deutschen Reiches aus dem Völkerbund 1933
[Bernd Marczinke, Tel: 06232-26204, eMail: Bernd.marczinke@t-online.de]

Nach dem Ersten Weltkrieg entstand am 10. Januar 1920 als Ergebnis der Pariser Friedenskonferenz der Völkerbund, dessen Mitglied die Weimarer Republik erst am 8. September 1926 wurde. Ziel war es, den Frieden durch schiedsgerichtliche Beilegung internationaler Konflikte, internationale Abrüstung und ein System der kollektiven Sicherheit dauerhaft zu erhalten.
Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten verkündigte Reichspropagandaminister Joseph Goebbels am 14. Oktober 1933 den Austritt des Deutschen Reiches aus dem Völkerbund und gleichzeitig aus der Genfer Abrüstungskonferenz; fünf Tage später teilte die Reichsregierung dem Völkerbund den Austritt formell mit. Adolf Hitler, dessen Außenpolitik auf militärische Expansion ausgerichtet war, hatte nie vorgehabt, internationale Rüstungsbeschränkungen oder gar eine Kontrolle durch den Völkerbund zu akzeptieren. Stattdessen forcierte er die bereits in der Weimarer Republik begonnene heimliche Wiederaufrüstung.

Broschüre zur Genfer Abrüstungskonferenz und zum Austritt aus dem Völkerbund vom Oktober 1933

Propagandaplakat vor der Reichstagswahl 1933

Über diesen ersten bedeutungsvollen Schritt in der Außenpolitik des Dritten Reichs sollten die Deutschen am 12. November 1933 in einer Volksabstimmung entscheiden, die zusammen mit den am gleichen Tag stattfindenden Reichstagswahlen durchgeführt wurde.
Um auch den in Danzig lebenden Reichsdeutschen die Möglichkeit zu geben, an diesen beiden Wahlen teilzunehmen, wurde das Motorschiff Hansestadt Danzig des „Seedienst Ostpreußen“ in die Danziger Bucht gebracht und als Wahlschiff eingesetzt. Bislang waren mir keine philatelistischen Belege dazu bekannt. Vor kurzem konnte ich jedoch eine Ansichtskarte erwerben, die dieses wenig bekannte Ereignis in der Danziger Geschichte belegt.

>> >> >>

Arge Danzig, Rundschreiben 255, 2. Quartal 2017, Seite 3012.


Hits: 3031

Added: 15/04/2017
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig