btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 241 - 4. quartal 2013 » Warum man auch als Ganzsachensammler nie wirklich komplett wird

>> Warum man auch als Ganzsachensammler nie wirklich komplett wird
[Dirk Boettcher, Tel. 02102-5289260, E-Mail: kadiboe@googlemail.com]
 
*-  P 45 Bild 6, „Oliva, Danzig und Kirche“ - bisher nur acht Stück bekannt.

Schaut man sich in einem zweiten Schritt allerdings die arabischen Unternummer anhand des MICHEL Bildpostkarten-Kataloges oder auch anhand
des Wolff-Katalogs Band 5 „Ganzsachen und Privatganzsachen“ an, welche insbesondere bei allen Bildpostkarten zahlreich sind, - da es hier bis zu 17 verschiedene Bilder pro Hauptnummer gibt - so kommt man an dieser Stelle bereits auf ca. 140 bis 150 verschiedene Karten insgesamt. Erweitert man nun in einem nächsten Schritt seinen Blickwinkel auf die römischen Ziffern, so wird die Aufzählung ebenfalls noch einmal um ca. 30 zum Teil sehr seltene und somit teure Stücke erweitert.

*-  P 7 II (früher P7 I), Überdruck einer DR P 65, bisher 6 postfrische Stücke bekannt.

Dabei hat man die zum Teil sehr interessanten und sehr seltenen Probedrucke, Druckfehler, Besonderheiten und Ähnliches noch nicht beachtet. Deren Sammeln ist sehr zeitaufwendig, da sie zum einen sehr selten und damit auch selten am Markt sind, aber es auch heute noch immer wieder Neuentdeckungen gibt. Wenn man sich nun nicht nur auf „ungebraucht“ beschränkt, sondern auch „echt gelaufen“ mit einbezieht und man dann nicht davor zurück schreckt, gewisse Besonderheiten wie Luftpost, Katapultpost, Zeppelin, Infla etc. mit einzubeziehen, sollte spätestens jetzt jedem klar werden, dass das Sammelgebiet „Danziger Ganzsachen“ nicht leicht zu komplettieren ist.

Arge Danzig, Rundschreiben 241, Seite 2498.


Hits: 2656

Added: 15/10/2013
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig