btn toggle

Gallery

Gallery » Rundschreiben 64 - 15. Mai, 1970 » Ergänzungswerte im Grossformat

>> 1.2.1922-30.9.1923 (Versteigerung der Restbestände auf der Post-auktion Ende Oktober 1923)

und steht als dicker senkrechter Strich halb noch im Kreis und halb auf dem Markenrand (erst im Laufe des Druckes entstanden)

96        3, 70             Markenbildrand unten und rechts beschädigt (St)a(dt) unten offen (nicht a.a. Bogen)
"             7                  (st)a(dt) unten offen, S(tadt) unten ohne Querstrich, (F)r(eie) beschädigt
"   rechte Reihe     Klischeenagelabdruck unten rechts
"         "          "                              "                          rechts Mitte und (Frei)e oben offen
"             ?                   Farbfleck über linker oberer 2
"             ?                   umgekehrtes C über linkem M
"             ?                   (F)r(eie) beschädigt, S(tadt) oben unterbrochen (St)a(dt) unten offen
"           13                  (Frei)e oben offen S(tadt) unten ohne Querstrich z.T. Strich am (St)a(dt), erster Grundstrich des (Da)n(zig) schräg
"             ?                    weisser Punkt unter linkem M
"           11                   Klischeenagelabdruck unten links
97       3, 8                  untere Schleife des S(tadt) ohne Schrägstrich
"            10                  linke 4 und 0 verbunden
"            23                  rechte untere (2,4) 0 mit Bindestrich verbunden
"         49,65               unteres Kreuz verkürzt
"            79                  linke obere 2 und 4 verbunden
"         82,87               senkrechter langer Attrich der oberen linken 4 (geschlossene 4)
98           1                   blauer Punkt zwischen Preie und Stadt
"              4                   S(tadt) unten unterbrochen ausgebrochenes (Da)nz(ig)
"            19                   ausgogrochenes (Da)n(zig)
"            24                   halbkreisförmiger Klischeenagelabdruck auf linkem, weissem Schriftband (nicht a.a. Bogen)
"            26                   Einbuchtung über rechter Zacke der Krone
"            40                   Punkt zwischen St und adt
"            92                   S(tadt) oben abgeschliffen
"             ?                     Einbuchtung des rechten Markenrandes inider Mitte
"             ?                     weisser Kreis links von der Mitte der mittleren Spitze der Krone

Abarten
dickes Papier: Nr. 93, 96
doppeltes : Nr. 93, 96
mit natürlicher Papierfalte: Nr. 93, 95, 98
weisse Stellen infolge aufliegender Papierlamellen: Nr.93,95, 96 und 98
durchschlagender Druck: Nr. 93, 96 und 98
16 statt 17 Zähnungslöcher: Nr. 95-95,98 (Feld 91-100)
rauhe Zähnung: Nr. 95
Zähnung waagerecht oder senkrecht durch das Markenbild: Nr. 93
oberster senkrechter Zahn breit : Nr. 93 - 95,(Feld 91 - 100)

Nichtschaltermarken
ohne Unterdruck Nr. 95-98
mit statt ohne Unterdruck: Nr. 93
ungezähnt: alle Werte
ungezähnt und ohne Unterdruck: Nr. 96 , 95
Doppeldruck und ungezähnt: Nr. 95
andere Farben: 75 Pf schwarz (Korrekturabzug)
Rahmen allein und nicht gez. 1,25 M, 2.40 M
Rahmen allein in Schwarzdruck 2,40 M

 

Arge Danzig, Rundschreiben 64, Die Wappenausgabe, Seite 45.


Hits: 2247

Added: 27/01/2016
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig